Immer Ärger mit den Passwörtern

Es ist ja ein Problem was nun inzwischen wirklich alle haben: Passwörter. Der schlimmste Fall ist und bleibt überall dasselbe PW zu verwenden. Täglich werden Webseiten und Dienste gehackt und die erbeuteten Passwörter werden verkauft, online gestellt usw. Es ist davon auszugehen, dass so gut wie jeder schon mal, wenigstens indirekt, von einem solchen Hack betroffen war. Ein PW wiederzuverwenden ist einfach keine gute Idee! Und Mitleid gibt es da schon lange nicht mehr.

Was also tun um dem Wust an Log-ins und Diensten die Passwörter brauchen Herr zu werden. Eine gebräuchliche Methode ist sich die PWs aufzuschreiben oder als Textdatei auf dem Rechner zu speichern. Das ist gar nicht so schlecht und eigentlich sehr sicher, wenn man den Zettel gut aufbewahrt. Also, wenn ihr das macht und zufrieden seid, macht das weiter so.

Wer aber eine sichere und komfortable Lösung sucht, kommt, zu mindestens im Moment, nicht um einen Passwortsafe drum herum. Die wohl im Moment beste und komfortabelste Lösung ist sicher KeePass speziell KeePassXC. Das X steht für Cross Plattform, ist also auf allen Geräten verwendbar und C steht für Community, wird also von einer Community betreut und nicht von einer Firma oder so. Bei Linux kann man es aus den Repositories installieren für alle anderen gibt es das Programm frei erhältlich hier https://keepassxc.org

Die Benutzung erschließt sich leicht. Man legt eine neue Datenbank an (also das was früher euer Zettel war), vergibt dafür ein PW und ab jetzt braucht man sich nur noch dieses PW zu merken alle anderen sind sicher in KeePass hinterlegt. Ich benutze Mal die offiziellen Screenshots der Webseite. Keine Angst das gibt es auch in Deutsch 🙂

Legt einen neuen Eintrag mit Titel (ums später selber wiederzufinden) Benutzername und eben Passwort an. Die URL braucht ihr nicht unbedingt, macht aber Sinn für die äußerst komfortable Auto-Type Funktion.

Da es ja immer empfohlen wird, lange und mit zig Zeichen versehen PW zu benutzen, gibt es einen PW Generator, der es einfach macht und da man die PWs ja nicht mehr eintippen muss oder sich gar merken, kann man die ja 34 Zeichen lang und mit allen Sonderzeichen anlegen, wenn man denn will.

Besonders praktisch und schwer zu empfehlen ist die Auto-Type Funktion. Diese wird standardmäßig mit STRG + ALT + A ausgelöst, wenn man auf der entsprechenden Website ist und den Cursor im Benutzernamensfeld hat. Ich persönlich benutze STRG + Y, was man in den Einstellungen von KeePass festlegen kann. Welcher Eintrag zu welcher Webseite gehört erkennt KeePass entweder durch den Titel oder die URL die ihr eingetragen habt bzw., wenn das versagt, kann man im Menüpunkt Auto-Type das genaue Programm oder den genauen Tab zu weisen. Das ist einfach. Auch 2 Faktor Authentifizierung und Ähnliches ist bequem möglich.

Probiert das mal. Es macht das online Leben leichter und viel sicherer.

Secured By miniOrange