Heute, aus Versehen an, einem Spiegel vorbeigelaufen. Ich bin erschrocken.

Ich bin es nämlich gewohnt, wunderbare Sachen im Spiegel zu sehen.. leider handelte es sich um die Zeitung „Der Spiegel“. Titelblatt war, wie ebenfalls gewohnt, aus Anne Morellis Buch „Die Prinzipien der Kriegspropaganda“ entnommen. Was mich aber beeindruckte, war das Titelbild zur Sonderbeilage „Spiegel Geld“ (ja ja das gibt es auch).

Es zeigt einen naiven Westeuropäer, der in diesen bequemen Shorts, die es in 44 verschiedenen Farben gibt, an einem Feuer im Wald sitzt und ein billig in den USA aufgeschäumtes Zuckerprodukt erwärmt. Im Hintergrund erhebt sich ein riesiger, wütender Bär. Der soll ganz bestimmt Russland darstellen, steht aber für gewissermaßen den Rest der Welt. „Spiegel Geld“ rät sitzenzubleiben und den Bären auszulachen.

Denk, das ist eine super Idee!