man hätte es wissen können

Seit 2010 macht sich Robert Habeck für einen „linken Patriotismus“ stark. 80 Jahre nach verbrannter Erde, totalem Krieg und Holocaust wird der deutsche Michel wieder eingestimmt auf Panzer, Hass und Opfer. Ganz Gregor Strasser like, geht es hier nicht um Souveränität, sondern um Gleichschritt und Unterordnung. Mal ehrlich, die 27 Millionen abgeschlachteten Unterm.. Sowjetbürger? Warum wohnen die auch mit Kindern und Frauen dort?

Der Deutsch-Sowjetische Krieg war nach Auffassung der nationalsozialistischen Führung ein „Weltanschauungskrieg“: Er sollte nicht nur das sowjetische Gebiet erobern und die sowjetischen Streitkräfte besiegen, sondern auch die sowjetische Führungselite, die Strukturen ihres Staates und ihre Ideologie vernichten, die als „jüdischer Bolschewismus“ bezeichnet wurden. Auf dieses Ziel waren seit März 1941 sowohl die Wehrmacht als auch Einsatzgruppen ausgerichtet, die ab Mai 1941 für besondere systematische Mordaufgaben aufgestellt wurden.